992493

ARD startet eigene Mediathek

13.05.2008 | 10:06 Uhr |

Nachdem das ZDF bereits seit längerem ein kostenloses Onlineportal für seine Sendungen bietet, zieht die ARD jetzt nach.

Ohne Ankündigung stellte die ARD die "Das Erste-Mediathek" online. Hier gibt es einen großen Teil der ARD-Sendungen als Videostream. Die Clips sind in das Flash-Format konvertiert und können im Browser betrachtet werden. Einige Videos, wie beispielsweise die Tagesschau, sind als Quicktime-Film auf dem Server gespeichert und können heruntergeladen werden.

Die ARD-Mediathek ist ein weiteres Projekt, das die Marschrichtung der Öffentlich-Rechtlichen Sender zeigt: Sie drängen ins Internet. Video-on-Demand statt linearem Sendeablauf. Rechtlich dürfen die Sender 0,75 Prozent ihrer Gebühreneinnahmen für ihre Internetauftritte ausgeben.

Info: Das Erste Mediathek

0 Kommentare zu diesem Artikel
992493