970904

ARM-Chef: iPhone treibt den Markt an

08.06.2007 | 12:35 Uhr |

Auf der Computermesse Computex in Taipeh hat der CEO des Chip-Herstellers ARM Warren East die Zukunft des Marktes für Smartphones dank des iPhone als rosig skizziert.

Ähnlich wie der iPod den Markt der digitalen Musikplayer neu definiert und angetrieben habe, werde das iPhone für eine Belebung des Smartphone-Marktes sorgen. Erweist sich das iPhone als der erwartete Renner, werde der Markt in diesem Jahr auf insgesamt 200 Millionen Stück wachsen, sagt East voraus. Damit hätte sich der Absatz gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Innerhalb der nächsten fünf Jahre werde jedes zweite verkaufte Handy ein Smartphone sein. ARMs Chips sind in 95 Prozent der bisher auf dem Markt gehandelten Smartphones verbaut, ob auch das iPhone einen ARM-Chip verwendet, will East nicht verraten, Apple wolle "diese Details geheim halten."

0 Kommentare zu diesem Artikel
970904