1784143

ASH liefert RAW-Converter Capture One Pro 7 aus

17.06.2013 | 11:07 Uhr |

Capture One Pro 7 ist nun auch als Softwarebox in deutscher Sprache erhältlich. Diese Softwarebox ergänzt die bereits seit längerem bei Application Systems Heidelberg erhältliche Downloadversion.

Capture One Pro 7 ist ein RAW-Konverter, der eine naturgetreue Farbwiedergabe bieten und beeindruckende Details liefern soll. Er unterstützt laut Anbieter führende High-End-Kameramodelle. Das Programm ermöglicht eine flexible Verwaltung digitaler Ressourcen, versprechen die Entwickler: Alle wichtigen Bearbeitungswerkzeuge stehen demnach mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit zur Verfügung.

Zahlreiche Algorithmen zur Bildbearbeitung wurden dem Anbieter zufolge verbessert, so gebe es eine neue Processing-Engine mit optimierter RAW-Wiedergabe, eine fortschrittlichere Rauschreduzierung, die auch bei hohen ISO-Werten überzeugen soll. Auch das HDR-Werkzeug wurde stark überarbeitet, um noch mehr Details in den Tiefen und Lichtern herauszuarbeiten. Die Verarbeitung kann nun auch in mehrere zusätzliche Dateiformate erfolgen: Neben JPEG und TIFF bietet Capture One Pro 7 jetzt auch die Verarbeitung in JPEG XR- und JPEG 2000-Dateien mit höherer oder verlustfreier Komprimierung, in PNG-Dateien, in PSD-Dateien mit einer Ebene sowie in kalibrierte DNG-Dateien.

Weitere Neuerungen erfährt man in aller Ausführlichkeit auf der ASH-Produktsite. Capture One Pro 7 läuft ab Mac-OS X 10.6 (nur Intel-Macs) sowie Windows Vista und jeweils mindestens 4 GB RAM Arbeitsspeicher. Die Kosten liegen für die Box-Version ebenso wie beim Download bei 269 Euro. Eine Testversion mit einer Laufzeit von 60 Tagen steht zur Verfügung. Weiterhin gibt es mit  Capture One 7 Express eine günstige Einstiegsvariante des Bildbearbeitungsprogramms, dieses kostet 79 Euro.

Info: Application Systems Heidelberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1784143