1043428

Consumer Reports: AT&T schlechtester Mobilfunkprovider

07.12.2010 | 07:32 Uhr |

Apple sollte allmählich auch in den USA das strenge Band zwischen dem iPhone und dem Mobilfunkprovider AT&T kappen

Eine Umfrage der Zeitschrift Consumer Reports fasst in Zahlen, was in den vergangenen Jahren immer wieder Grund für Beschwerden war: AT&T ist nach Absicht von Mobilfunkkunden der schlechteste Mobilfunkprovider in den USA. Befragt hatte die Zeitschrift 58.000 ihrer Leser und zur Qualität der vier großen Netze AT&T, Verizon, Sprint und T-Mobile sowie dem regional tätigen U.S. Cellular befragt. Letzterer erhielt mit 82 von 100 möglichen Punkten die Bestnote, gefolgt von Veizon (74), Sprint (73) und T-Mobile (69). Abgeschlagen auf dem letzten Platz landetete AT&T. Der iPhone-Partner war auch in den Einzelnoten in acht von neun Fällen der schlechteste Kandidat, gefragt hatten die Tester nach dem Gesamteindruck, der Sprach- und Datenqualität, dem Kundenservice über Telefon, Website und E-Mail, dem Fachwissen der Mitarbeiter des Providers sowie den Problemlösungen. Nur in Sachen Textnachrichten war AT&T der zweitschlechteste Provider. Die Hälfte der befragten AT&T-Kunden haben laut Consumer Reports ein iPhone besessen, diese werteten den Web- und E-Mail-Support signifikant schlechter als Nutzer vergleichbarer Telefone bei anderen Providern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1043428