877544

AT&T mit Quartalsverlust

24.04.2001 | 00:00 Uhr |

Der US-Telefon- und
Kabelfernsehkonzern AT&T hat im ersten Quartal 2001 wegen des
schwachen Fernsprechgeschäfts einen Verlust von 366 Millionen
Dollar (798 Mio DM/406 Mio Euro) verbucht. Für das erste Quartal 2000
war noch ein Gewinn von 1,7 Milliarden Dollar ausgewiesen worden.
Der Umsatz stieg in den ersten drei Monaten 2001 um 5,4 Prozent auf
16,8 Milliarden Dollar, teilte das Unternehmen am Dienstag in New
York mit.

AT&T wolle seine Schulden verringern. Die Gesellschaft sitzt auf
einem Schuldenberg von 47,5 Milliarden Dollar. AT&T will sich bis
2002 in vier separate Unternehmen aufspalten.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877544