921828

AVM bringt Mac-kompatiblen DSL-Router

04.05.2004 | 15:51 Uhr |

Als erstes Produkt einer Mac-OS, Linux und Windows unterstützenden Serie bringt der Hersteller AVM die Fritzbox, einen DSL-Router mit integriertem DSL-Modem.

Das für 119 Euro ab sofort verfügbare Gerät ist kann man nicht nur über Ethernet, sondern auch per USB am Mac anschließen. Ohne zusätzlichen Treiber erkennt Mac-OS die Fritzbox als USB-Netzwerkkarte und bindet sie ein. Die Firma AVM liefert neben einer Firewall für ihr erstes DSL-Produkt eigens entwickelte Software aus: Mit der Funktion "Traffic-Shaping" verwaltet der Anwender den Datendurchsatz der einzelnen Anwendungen, AVM verspricht in einigen Fällen damit höhere Downloadgeschwindigkeiten. Auch Analyse-Tools, welche die Verbindung zum Internet-Provider testen, sind integriert und per Browser nutzbar. Die Box ist nach Herstellerangaben kompatibel zu gängigen DSL-Internet-Providern wie T-Online, AOL, Arcor, Freenet oder 1&1.

AVM plant nach eigener Auskunft weitere Produkte, die per Browser konfigurierbar und somit am Mac nutzbar sind.

Info: www.avm.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
921828