CeBIT 2013

AVM zeigt schnellere Fritzboxen und neue Apps

01.02.2013 | 10:07 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Wie jedes Jahr ist das Berliner Telekommunikationsunternehmen AVM auch 2013 wieder auf der CeBIT präsent. Und zeigt schnellere Fritzboxen, schnelles WLAN und Apps für die Hausautomation.

AVM zeigt auf der CeBIT in Hannover erstmals Fritzbox DSL-Geschwindigkeiten mit über 200 MBit/s. Zum Einsatz kommen dabei die
neuen DSL-Verfahren Vectoring und Bonding, wie das Unternehmen heute mitgeteilt hat. Außerdem zeigt AVM die Fritzbox mit dem kommenden WLAN-Standard 11ac und mit theoretischen Übertragungsraten von bis zu 1300 MBit/s.

Geschwindigkeit ist aber nicht alles. Seit Jahren geistert das Thema Hausautomation über alle Messen. Zuletzt auch schon auf der IFA in Berlin. Auch AVM konzentriert sich zunehmend auf diesen Bereich und zeigt seine Vorstellungen vom intelligenten Haus. Beispielsweise mit neuen Apps für WLAN und Hausautomation.

Sie finden AVM auf der CeBIT 2013 in Halle 13 am Stand C48.

1676695