934289

Abmahnung für Songtext-Sites

21.03.2005 | 13:24 Uhr |

Den Text zum Song erfährt man häufig erst aus dem Internet, nachdem Booklets mit den Lyrics den CDs häufig nicht beiliegen. Dies soll nun möglicherweise verboten sein.

Das Windows-Portal WinFuture.de meldet, dass die Berliner Anwaltskanzlei Wollmann & Partner derzeit gegen mehrere Internet-Seiten mit Abmahnungen vorgehe, um diese zu zwingen, keine Songtexte mehr kostenlos online zu stellen.

Diese Aktion sei durch vier Musikverlage veranlasst und jeweils mit einer Mahngebühr von 1600 Euro für "Auslagen" sowie einer Unterlassungserklärung verbunden. Eine dieser Sites, Song-Suche , sieht sich bereits mit Forderungen von über 6400 Euro konfrontiert und hat derzeit alle Songtexte entfernt. Außer 55 Cent für das Porto Rückantwort wolle man aber nichts bezahlen. Dort werden auch die betreffenden Musikverlage aufgelistet, das Anwaltsschreiben findet sich dort inzwischen offenbar nicht mehr - Winfuture hatte am Samstag noch darauf hingewiesen. Auf unsere Anfrage bei Songtext.net, inwiefern auch dieser Bereitsteller von Songtexten betroffen ist, haben wir bislang keine Auskunft erhalten.

Info: WinFuture.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
934289