1035086

MyApp-Award- Wählen Sie Ihren Favoriten

12.05.2010 | 11:50 Uhr |

Jetzt sind Sie dran: Fünf Kandidaten stehen zur Wahl. Welche der Ideen unserer Leser schafft es in den App Store? Noch bis zum 31. Mai läuft die Abstimmung, die Sieger-Idee setzt lb-lab im Laufe des Jahres um.

MyApp-Award
Vergrößern MyApp-Award

Gut 200 Vorschläge haben uns auf unserem Aufruf Mitte März erreicht. Unsere kompetente Jury stellt nun die fünf besten Ideen zur Abstimmung vor.

In die engere Wahl hatten unsere Juroren insgesamt 23 Vorschläge genommen, anschließend vergab die Jury Punkte nach dem Modus des Eurovision-Songcontest: 12 Punkte für die Lieblingsidee, 10 Punkte für die zweitbeste und 8,7,6,5,4,3,2, und 1 Punkt(e) für weitere Vorschläge. Zusammengezählt haben sich fünf klare Favoriten gezeigt, die wir hier in Kürze vorstellen:

Maik Klotz hatte die Idee zu "Lazy Postcard" (Arbeitstitel): Die App erstellt automatisch anhand des aktuellen Standortes und des dortigen Wetters eine elektronische Urlaubspostkarte für die Daheimgebliebenen. Aus Textbausteinen, Motivvorlagen oder der eigenen Fotorolle stellt die App einen Urlaubsgruß zusammen.

Von Andreas Streiff stammt der Vorschlag für eine App zur Arbeitszeiterfassung: Wenn man die App einschaltet, zeichnet sie das Startdatum, Startzeit und die Arbeitszeit genau auf. Auch den Arbeitsort erfasst die App und verschickt die Resultate per E-Mail.

Alex Holtzmeyer stellt sich eine App für Vielreisende vor, die jederzeit wissen wollen, wer ihrer Kontakte in der Nähe wohnt oder arbeitet. Die App zeigt dabei alle Adressbuch-Kontakte als Stecknadel auf einer Karte an, zeigt den aktuellen Standort und berechnet den Weg zu einem ausgewählten Kontakt.

Viele ermüdende Meetings muss Thomas Theil hinter sich gehabt haben, bis ihm die Idee zu einem nützlichen Helfer für langatmige Veranstaltungen hatte: Die App "Stay Awake" hilft dabei, in Meetings, bei Vorträgen oder in der Oper wach zu bleiben. Damit ein definierter Alarm nicht losgeht, muss der Anwender seinen Finger auf einer Schaltfläche liegen lassen.

Orientierung sucht Johannes Linke mit seiner Idee einer virtuellen Städte-Rose: Abhängig von Ort und Blickrichtung zeigt die App, welche Städte in dieser Richtung liegen. Dreht man sich nun, wird die Sicht direkt aktualisiert, klickt man auf eine Stadt erhält man Informationen zu dieser Stadt.

Wählen Sie hier noch bis zum 31. Mai Ihren Favoriten , die beste der Ideen setzt lb-lab im Lauf des Jahres um und bringt die App in den App Store. Der Gewinner ist ein Jahr lang an den Umsätzen der App beteiligt.

Auch für Sie gibt es etwas zu gewinnen, unter den Teilnehmern der Abstimmung verlosen wir attraktive Sonderhefte von Macwelt, PC-WELT und iPhoneWelt. Beteiligen Sie sich an der Abstimmung und registrieren Sie sich für die Verlosung!

Hinweis: Das Votingtool setzt die Akzeptanz von Cookies von Drittanbietern voraus. Lassen Sie in Safari daher immer Cookies zu und wählen bei den Datenschutz-Einstellungen von Firefox die Option "Cookies von Drittanbietern akzeptieren".

0 Kommentare zu diesem Artikel
1035086