1049807

Accoona will Google mit neuem Suchmaschinentyp Konkurrenz machen

29.06.2006 | 11:07 Uhr

Eine neue Internet-Suchmaschine „auf der Basis künstlicher Intelligenz“ will dem Weltmarktführer Google jetzt in Europa Konkurrenz machen. Das Portal Accoona.eu. arbeitet automatisch in den sieben EU-Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch.

Die Suche kann auf drei Gebiete fokussiert werden: Internet (Web), Unternehmen (Business) und Nachrichten (News). „Die künstliche Intelligenz "versteht" die Bedeutung der Suchbegriffe und geht damit über den herkömmlichen Abgleich mit einem Schlagwort hinaus“, erklärte Accoona-Präsident Eckhard Pfeiffer am Mittwoch in Paris. Damit würden bessere Ergebnisse erzielt.

Accoona.eu bietet auch Zugang zu spezifisch europäischen Informationen und kombiniert Information aus dem Web. Außerdem kann bei der Suche nach fünf Schlagworten ein Begriff schwerer gewichtet werden als die anderen. Für die Suche nach Firmeninformationen helfen Daten des Informationsdienstes Dun & Bradstreet (D&B). Die Accoona Corporation hat ihre Suchmaschine bereits in den USA und China gestartet und arbeitet unter anderem mit EuroNews, FAST Search and Transfer, Acapela Group und Yahoo zusammen. (dpa/hal)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Internet

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Internet

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049807