998930

Acer ist neuer Marktführer in Deutschland

01.08.2008 | 13:15 Uhr |

Der taiwanesische Hersteller Acer hat die Marktführerschaft in Deutschland übernommen. Der Absatz von Rechnern steigt weiterhin.

Im zweiten Quartal hat Acer den bisherigen Spitzenreiter Fujitsu-Siemens überholt. Die Marktforscher Gartner haben am Donnerstag die Zahlen des zweiten Quartals vorgelegt. Demnach ist der gesamte Absatz von Computern gestiegen. Insgesamt wurden 2,4 Millionen Rechner verkauft, das sind 22 Prozent mehr als zuvor. Der neuen Spitzenreiter Acer verkauft 298.000 Computer, ein Marktanteil von über zwölf Pozent.

Fujitsu-Siemens liegt mit 277.000 verkauften PCs noch auf Platz zwei. Laut Gartner macht der niedrige Dollarkurs dem Unternehmen zu schaffen. Da Fujitsu-Siemens in Deutschland produziert, werden asiatische Unternehmen vom schwachen Dollar unterstützt, die Preise im Handelsraum des Euros werden im Vergleich teurer. Der langjährige marktführer droht auf den dritten Platz zu rutschen, denn Hewlett-Packard verkauft im vergangenen Quartal nur 1.000 Rechner weniger als Fujitsu-Siemens.

Notebooks sind beliebter als stationäre Rechner

Laut Gartner hat vor allem der Preiskampf der Hersteller zum Wachsen des Marktes beigetragen. Die Hersteller hätten durch volle Lager an der Preisschraube gedreht. Notebooks bleiben beliebter als Desktop-Rechner: 56 Prozent aller verkauften Computer sind Notebooks.

0 Kommentare zu diesem Artikel
998930