976836

Acorn: Neue Bildbearbeitung für Mac-OS X

10.09.2007 | 16:59 Uhr |

Acorn bietet für seinen Preis allerhand. Von Ebenenverwaltung über Filter bis hin zum Flickr-Upload zeigt sich die Bildbearbeitung generös in ihren Funktionen zum verhältnismäßig geringen Preis von 40 US-Dollar.

Acorn 1.0 von Flying Meat will bei intuitiver Bedienung und günstigem Preis dennoch eine ausgewachsene Bildbearbeitung sein, die für den engagierten Einsteiger kaum Wünsche offen lässt. So kann man Bilder selbst kreieren oder sie in den gängigen Formaten öffnen. Mit eingebauter iSight-Kamera hat man blitzschnell eigene Aufnahmen auf der Arbeitsfläche. Filter zum Verfeinern oder Verfremden der Werke sind ebenso dabei wie die Unterstützung und Verwaltung mehrerer Ebenen, Transparenz und Verläufe sowie die Möglichkeit, Texte in die Bilder einzugeben oder in den Vollbildmodus zu wechseln. Sogar Screenshots kann man mit der Software in diversen Bildformaten anfertigen. Acron schickt Bilder zu iPhoto oder online auf Flickr und unterstützt den Versand per E-Mail. Zahlreiche Aktionen lassen sich umstandslos per schlichtem Tastaturkürzel ansprechen, so etwa mit ”G” für Gradient oder ”E” für Eraser. Auch mit Tablets kann mit in der Bildsoftware arbeiten. Acron läuft ab Mac-OS X 10.4.9, der Einführungspreis beträgt knapp 40 US-Dollar. Eine Demo ist verfügbar.

Info: Flying Meat

0 Kommentare zu diesem Artikel
976836