1737357

Adobe-CTO wechselt zu Apple

20.03.2013 | 09:31 Uhr |

Adobes Chief Technology Officer (CTO) Kevin Lynch hat den Softwarehersteller verlassen, um sich Apple anzuschließen, bestätigt Adobe. Nach fünf Jahren im Unternehmen werde er nun "andere Ziele verfolgen", heißt es in einer Mitteilung lapidar.

Den Posten des CTO will Adobe nicht neu besetzen, für die technologische Entwicklung sollen sich die einzelnen Abteilungen unter der Oberaufsicht von CEO Shantanu Narayen kümmern. Für die abteilungsübergreifende Entwicklung werde der erst kürzlich zu Adobe zurück gekehrte Bryan Lamkin verantwortlich zeichnen, heißt es weiter.

Das einst gute Verhältnis von Adobe und Apple ist abgekühlt, seitdem Apples CEO Steve Jobs die Technologie Flash in einem offenen Brief harsch kritisierte und damit begründete, warum sie für iOS nicht geeignet sei. Adobe selbst hat mittlerweile die Entwicklung von Flash für Mobilgeräte eingestellt und setzt stattdessen auf HTML 5. Welchen Posten Lynch, der seinerzeit noch scharf gegen Apple geschossen hatte und den Konzern als "Big Brother" bezeichnete, in Cupertino übernehmen wird, ist unbekannt, weder Apple noch Adobe wollten die Angelegenheit kommentieren.

Adobe hat im vergangenen Quartal seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent auf 1,01 Milliarden US-Dollar zurückgehen sehen, der Gewinn schrumpfte um 65 Prozent auf 65,1 Millionen US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1737357