873804

Adobe Inscope erstmals öffentlich vorgestellt

14.09.2000 | 00:00 Uhr |

Eng mit dem Layoutprogramm Indesign, dem Texteditor Incopy und den anderen Adobe-Programmen wie Photoshop, Illustrator und Go Live ist das Redaktionssystem Inscope verknüpft.

Das nun zum ersten Mal öffentlich vorgestellte System verwaltet einerseits alle zu einer Publikation gehörenden Elemente wie Bilder, Grafiken, Texte, Töne und Videos und bietet andererseits die Möglichkeit, diese Elemente mit Projekten oder Ressorts zu verknüpfen. Der Status jeden Objekts ist jederzeit abrufbar, außerdem lassen sich Elemente wie etwa ein Foto und die dazugehörige Bildunterschrift auch zueinander in Verbindung setzen.

Inscope ist komplett Web-basiert, sowohl die Planung und Arbeitsvorbereitung wie auch die Schnittstelle zu den einzelnen Anwendern erfolgen mit Hilfe eines normalen Web-Browsers. Zur Speicherung der Daten setzt das System auf einem Oracle-Server auf.

Vertrieben wird Inscope über Systemintegratoren, die das Redaktionssystem an die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden anpassen. th

Info: Adobe

0 Kommentare zu diesem Artikel
873804