892284

Adobe bringt Photoshop Elements 2.0

15.07.2002 | 16:57 Uhr |

Nach dem Profiprogram Photoshop 7 hat jetzt Adobe auch für seine Einstiegs-Kunden eine Mac-OS X-Version vorgestellt.

München/Macwelt - Photoshop Elements 2.0 ist ab dem dritten Quartal erhältlich und richtet sich vor allem an die große Gruppe der Hobby-Digitalfotografen. Eine der Neuerungen sind deshalb auch eine Reihe an so genannten Quick-Fix-Funktionen um an Bildern automatische Schnellkorrekturen durchzuführen. Bilder werden hier in einem übersichtlichen Vorher-Nachher-Fenster auf Schärfe, Farbe und weitere Verbesserungsarten hin optimiert. Auch Bildbearbeitungsanfänger können damit relativ einfach ihre Bilder verbessern.

Auch ein eigenes Werkzeug für die Korrektur von roten Augen ist neu dabei, handelt es sich doch auch hier um einen der häufigsten Fehler beim Fotografieren.

Die Funktion PDF-Diashow ist eine neue Möglichkeit, Diashows zu gestalten. Hierzu verwendet Adobe die selten genutzte Möglichkeit des PDF-Formats, als eine selbstlaufende Diashow zu fungieren. Diashows speicher Photoshop Elements 2 als plattformübergreifende PDF-Datei ab, was die Weitergabe erleichtert. Als weitere neue PDF-Funktion können jetzt auch mehrseitige PDF-Dokumente in dem Programm geöffnet werden.
In der neuen Version unterstützen den Anwender eine Vielzahl von Tutorials und Online-Hilfen. Neu ist in der kommenden Version auch ein eigener Button, mit dem man ein Bild als Email-Attachment verschickt. An Videofilmer wiederum richtet sich eine Funktion, die aus einem Film Standbilder exportiert. In einem eigenen Fenster spult der Anwender dabei den Film bis zu der Stelle, dessen Standbild ihn interessiert.

Photoshop Elements 2 ist ab dem dritten Quartal für 110 Euro zu haben. Mindestsystemvoraussetzung ist Mac-OS 9.1 und 128 MB Arbeitsspeicher. sw

Info: Adobe Internet www.adobe.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
892284