2141277

Adobe warnt vor Photoshop-Problemen unter El Capitan

17.11.2015 | 15:50 Uhr |

Das neue Betriebssystem von Apple ist mehrere Wochen alt, selbst das erste Update konnten die Nutzer schon laden, doch die Probleme bleiben.

Der Start von El Capitan im frühen Herbst wurde durch Kompatibilitätsprobleme mit den Office-Programmen überschattet . Word, Outlook und Co. konnten sich ohne Ankündigung verabschieden, erst einige Wochen danach haben die Entwickler die Absturz-Ursachen behoben. Nun gibt Adobe eine Warnung für Nutzer aus: Laut dem aktuellen Blogpost im Adobe-Supportzentrum kann die Bildbearbeitungssoftware Photoshop CC unter OS X 10.10 El Capitan in bestimmten Bereichen einfrieren und auf die Nutzer-Eingaben nicht reagieren.

Nach eigenen Angaben verzögert sich die Darstellung des Programms, wenn der Nutzer den Dynamischen Zoom betätigt oder oder auf die Symbolleistenfarben zugreift. Adobe gibt an, dass Apple bereits um die Probleme weiß, man arbeite an der Behebung. In der Zwischenzeit sollen sich die Photoshop-CC-Nutzer ein Kompatibilitäts-Plugin für den Mac laden und das Programm neu starten. Ein anderer Fehler betrifft wohl nur Macs mit NVIDIA-Grafikkarte. Dabei wird das Programmfenster dunkel, wenn der Nutzer versucht, die Bildgröße zu ändern. Der Hersteller rät hier die Grafik-Schnittstelle OpenCL abzuschalten. Dieses lässt sich in der Menüleiste im Punkt "Photoshop" machen: Einstellungen -> Leistung -> Erweiterte Einstellungen -> OpenCL deaktivieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2141277