984491

Adobe wartet Indesign, Incopy und After Effects

23.01.2008 | 10:23 Uhr |

Gleich drei Wartungsupdates hat Adobe aktuell veröffentlicht: Adobe InDesign CS3 liegt nunmehr wie auch InCopy in Version 5.0.2 vor, After Effects trägt jetzt die Versionsnummer 8.0.2.

Wer die Liste der Verbesserungen und Fehlerbereinigungen in Indesign aufruft, wird unter Umständen allerdings enttäuscht, insbesondere wenn er Mac-OS X 10.5 einsetzt: "Dieses Update", schreibt der Hersteller", behebt nicht die vor kurzem entdeckten Probleme, die bei der Ausführung von Adobe Indesign CS3 unter Mac-OS X Leopard auftauchen." Dazu gehört, dass sich die Applikation ungewollt verabschieden kann, wenn der Anwender Dateien speichert oder exportiert. Der Hersteller weist darauf hin, dass die Probleme durch ein Leopard-Update gelöst werden sollten - im Moment aber gebe es keine Lösung. Die lange Liste an gelösten Problemen hingegen lässt sich im Internet einsehen. Gleiches gilt für Adobe After Effects 8.0.2: Zur Aktualisierung gehört unter anderem die verbesserte Kompatibilität mit Leopard, außerdem OpenGL-Unterstützung für unterstützte Grafikkarten ab Mac-OS X 10.4.10. Die Updates für Indesign und Incopy sind rund 50 Megabyte groß, für die After Effexts-Aktualisierung muss man mit der doppelten Größe rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984491