990782

Adobe will neuen Video-Standard einführen

14.04.2008 | 14:46 Uhr |

Softwarehersteller Adobe plant laut eigenen Aussagen, das Foto-Dateiformat DNG auch als Videoformat umzusetzen. Es soll unter dem Namen „CinemaDNG“ zu einem weit verbreiteten und offenen Industriestandard werden.

Adobe will das „Digital Negative“ vom Fotoformat zum Videoformat ausbauen. Die Einführung des DNG soll seit 2004 die vielen unterschiedlichen RAW-Fotoformate ablösen und einen einheitlichen Standard schaffen. Das Format ist offen und öffentlich dokumentiert, sodass Soft- und Hardwarehersteller die Technik in ihre Produkte implementieren können

Den gleichen Weg soll das DNG nun auch auf dem Videosektor gehen. Adobe arbeitet dabei nicht alleine. Filmkamerahersteller wie Panavision haben sich angeschlossen, um das Format zu unterstützen. Auch Softwareexperten aus dem Videobereich sind dabei. Darunter der Codec-Hersteller Cineform.

CinemaDNG soll laut Adobe dabei helfen, den Arbeitsfluss und die Archivierung des Filmmaterials zu erleichtern. Einen Zeitplan bis zur Fertigstellung gibt es von Adobe noch nicht.

Info: Adobe (en)

0 Kommentare zu diesem Artikel
990782