1042861

4. Dezember: Georgetown, Washington D.C.

04.12.2010 | 00:01 Uhr |

Einen Apple Store gibt es in den USA mittlerweile überall. Fast überall: In nunmehr 42 Staaten und seit Sommer 2010 auch in der Bundeshauptstadt.

Adventskalender2010_04
Vergrößern Adventskalender2010_04

Sehr frei nach Andy Warhol: Das Schönste an New York ist der Apple Store. Das Schönste an San Francisco ist der Apple Store. Alaska, Arkansas, Montana, North Dakota, South Dakota, Vermont, West Virginia und Wyoming haben noch nichts Schönes. Die weißen Flecken auf der Karte der US-Apple-Stores zeigen, dass in den eher ländlichen Gebieten Apple auf so viele potentielle Käufer treffen würde, wie die Demokratische Partei des Präsidenten auf Wähler: Wahlkampf ist dort eher überflüssig.

Im Sommer 2010 hatte Apple einen weiteren weißen Fleck justament dort gefüllt, in dem Demokraten bis Anfang November das Sagen hatten und Barack Obama bei der Wahl 2008 eine überwältigende Mehrheit von rund 90 Prozent hinter sich bringen konnte. Der Apple Store in Washington D.C. war aber ähnlich umkämpft wie die Gesundheitsreform des Präsidenten, wenngleich man als neutraler Beobachter in diesem Fall die Argumente der Bestandswahrer nachvollziehen konnte. Apple, das bisher entweder in besten Einkaufsstraßen mit einer auffälligen Glasfassade lockte oder in großen Einkaufszentren nicht minder imposant um Kunden buhlte, sah sich an seinem gewählten Standort in der Bundeshauptstadt Washington auf einmal mit Denkmalschützern konfrontiert, denen das Konzept des Apple Store nicht in die historischen Fassaden der Altstadt Georgetown passte.

Apple korrigierte seine Pläne insgesamt viermal und erhielt im Herbst 2009 endlich die Genehmigung für ein zurückhaltendes Konzept: Statt einer großen Glasfront haben die Architekten dem Store in Georgetown mehrere Einzelfenster verpasst, welche die Fassade des historischen Gebäudes in der Wisconsin Avenue nachbilden. Apple zeigt sich also lernfähig und passt seine Läden bei Bedarf auch der Umgebung an. Spricht also nichts mehr gegen einen Apple Store in der Salzburger Getreidegasse...

Unsere heutige Frage: Washington D.C. gilt nicht als Bundesstaat, hat daher keinen Gouverneur. Wer steht stattdessen Washington D.C. vor?

  1. Der Kongress der USA

  2. Der Präsident der USA

  3. Der Regierende Bürgermeister

Wenn Sie die Antwort wissen, kreuzen Sie diese bitte im heutigen Türchen des Gewinnspielformulars an, das noch bis Mitternacht geöffnet hat. Den heutigen Preis verlosen wir unter allen Teilnehmern, die korrekt geantwortet haben.

Zu gewinnen gibt es heute:

Das Soundsystem für iPod und iPhone iStation 11 von Logic3

Das Buch Mac-OS X Server Essentials aus der Apple Training Series des Verlags Addison-Wesley

0 Kommentare zu diesem Artikel
1042861