1028273

Viele Time Capsule nach 18 Monaten defekt

27.11.2009 | 11:02 Uhr |

Viele Anwender ärgern sich, weil ihre Time Capsule vorzeitig den Dienst eingestellt hat. Ergebnis ist die Website "The Apple Time Capsule Memorial Register". Apple schweigt sich zu dem Thema aus.

Apple Time Capsule
Vergrößern Apple Time Capsule
© Apple

Derzeit sind unter timecapsuledead.org über 1100 Geräte gelistet, die sich nach rund 17 Monaten verabschiedet haben. Da die Verkaufszahlen der Time Capsule nicht bekannt sind, lässt sich nicht feststellen, ob diese Zahl signifikant ist. Auffällig sind jedoch die durchschnittlich schlechte Bewertung im amerikanischen Apple-Store und die vielen Diskussionsbeiträge im Time-Capsule-Forum auf Apples Webseite. Ursache für das plötzliche Sterben der Time Capsule ist wohl der Ausfall des internen Netzteils, da einige Anwender nach dem Defekt die Festplatte ausgebaut und getestet haben. Was jedoch nicht einfach ist, da sich die Time Capsule nur mit erheblichem Aufwand öffnen lässt.

Von Apple erhalten wir auf unsere Nachfrage zwar keinen Kommentar, aber einen wichtigen Hinweis: Wer einen Mac mit Garantieverlängerung (Apple Care) besitzt, dessen Time Capsule ist wie auch die anderen Airport-Stationen von der Verlängerung abgedeckt. Es ist dabei nicht notwendig, dass Mac und Time Capsule zum selben Zeitpunkt gekauft worden sind. Dies hat jedoch unserer Meinung trotzdem einen Haken: Um die Garantie in Anspruch zu nehmen, muss man die Time Capsule inklusive aller Daten Apple überlassen, da sich die Festplatte nach dem Ausfall des Netzteils ja nicht mehr löschen und sich die Platte zu diesem Zweck nicht einfach ausbauen lässt. Handelt es sich bei den Daten um Informationen, die man lieber nicht in fremde Hände geben möchte, muss man die Time Capsule zerlegen und läuft dabei Gefahr, die Garantie zu verlieren. Ob Apple im Garantiefall die Daten von der defekten Time Capsule sichert, war leider nicht zu erfahren.

Solange Apple das Gerät nicht so ändert, dass man im Notfall die Festplatte entnehmen kann, sollte man mit dem Festplatten- Dienstprogramm in regelmäßigen Abständen eine Sicherungskopie der Time-Capsule-Daten auf einer externen USB-Festplatte erstellen. Derzeit ist auch nicht bekannt, ob der Fehler in den zweiten und dritten Generationen der Time Capsule ebenso auftritt, diese sind noch nicht lang genug in Verwendung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1028273