882080

After Effects 4.0 soll Januar erscheinen

30.10.1998 | 00:00 Uhr |

Nachdem die Videoeffektsoftware After Effects 3.1 seit April 1996 keine Neuerungen gesehen hat, schickt sich Hersteller Adobe an, Version 4.0 im Januar 1999 auszuliefern. Dies berichtet unsere amerikanische Schwesterpublikation Emediaweekly. Betatestern zufolge erscheint After Effects 4.0 mit einem überarbeiteten Interface, neuen Audio-Funktionen, einer verbesserten Integration mit anderen Adobe-Programmen und weist eine Geschwindigkeitssteigerung gegenüber Version 3.1 auf. Eine der großen Neuerungen sind die Echtzeit-Vorschauen, die abhängig vom verfügbaren Arbeitsspeicher mehrere Sekunden Vollbild-Vorschauen erzeugen. Die momentane Version 3.1 zeigt erst nach dem Rendern, wie der Effekt ausschaut. Die Zusammenarbeit mit anderen Adobe-Programmen ist weiter verbessert. Illustrator- und Photoshop-Dateien können als Ebene importiert werden; die von Photoshop bekannten Einstellungsebenen werden integriert. Weitere Neuerungen sind Warping, Kontrolle von Audioelementen über Keyframes, Motion-Tracking- und Stabilisierungsfunktionen sowie Partikeleffekte. ms

Info: www.emediaweekly.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
882080