912358

Aibo per E-Mail fernsteuern

20.05.2003 | 13:10 Uhr |

Sonys reichlich zweckfreier Roboterhund Aibo hat eine neue Funktion bekommen.

Wie die IT-Nachrichtensite Golem berichtet, hat die Sony-Tochter Entertainment Robot America ERA) eine neue Software vorgestellt, mit der man per E-Mail dem High-Tech-Spielzeug Komandos übermitteln kann. Die "Aibo Eyes Software", die ERA für 120 Dollar verkauft, nimmt auf Befehl über die Kameraaugen des Blechwaldi Bilder auf, die es im Format JPEG an den Absender returniert. Ein anderer E-Mail-Befehl veranlasst Aibo dazu, vorprogrammierte Sounds abzuspielen. Praktisch mag das für den sein, der etwa seine Kinder unauffällig beaufsichtigen oder ihnen aus der Ferne einen Gruß zukommen lassen möchte, wie Sony die Einsatzmöglichkeiten definiert. Der Roboterhund ist in den USA ab sofort auch in der Farbe "Cyber-Blue" zum Preis von 1.300 Dollar erhältlich.

Info: Sony , Golem

0 Kommentare zu diesem Artikel
912358