986454

Airfoil 3.1 funkt auch auf Apple TV

21.02.2008 | 09:37 Uhr |

In einer neuen Version 3.1 arbeitet Airfoil auch mit Apple TV zusammen.

Seit dem "Take 2"-Update lässt sich die Set-top-Box wie eine Airport Express-Station per AirTunes ansprechen. Airfoil sorgt nun dafür, dass nicht nur Musik von iTunes aus den fernen Lautsprechern strömt - ob nun Quicktime, der RealPlayer oder eine Webradio-Station im Internet für die Ausgabe verantwortlich ist. Wer sich die Version 3.0 gekauft hat, der bekommt die Aktualisierung kostenlos. Neueinsteiger zahlen für die Software von Rogue Amoeba 25 US-Dollar, Mac OS X 10.4 ist mindestens Voraussetzung und der Download rund 10 Megabyte groß.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986454