886190

Airport im Kreuzfeuer

12.07.2001 | 00:00 Uhr |

Die mangelnde Sicherheit des WLAN-Standards IEE.802b bleibt Diskussionsstoff. Ein neuer Standard könnte Abhilfe schaffen.

München/Macwelt - Die Sicherheit bei drahtlosen Netzwerken basierend auf dem IEEE 802.11b Standard, der auch Apples Wireless-LAN-Lösung Airport zugrunde liegt, bedarf laut Aussagen von Experten dringend einer Verbesserung. Dies belegen die Ergebnisse einer Arbeitsgruppen der Organisation IEEE 802.11 . Die Organisation, ein Zusammenschluss von Fachleuten von Nokia, Intersil, Cisco, Lucent und anderen Firmen, verfolgt das Ziel, die aktuelle Technologie im Bereich Wireless-LAN zu verbessern. Das Thema Sicherheit rückt dort, im Anbetracht der immer größer werdenden Anzahl von Nutzern einer drahtlosen Netzverbindung zunehmend in den Mittelpunkt. Besonders da in der letzten Zeit Programme wie Network Stumbler von Marius Milner, die äußerst einfach eine Umgebung nach Funk-Basisstationen absuchen können, nicht nur Interesse bei Anwendern, sondern auch bei Hackern erregten. Network Stumbler versucht sich im Abstand von Sekunden in drahtlose Netze einzuloggen. Bei Erfolg sendet es auf der Basisstation gespeicherte Daten, wie IDs, IP-Adresse, Feldstärke und Verbindungsgeschwindigkeit der bereitstehenden Internetanbindung an den Suchenden zurück.
Der aktuelle Arbeitstitel der Gruppe I der IEEE-Organisation thematisiert die Implementierung neuer Identifizierungs- und Verschlüsselungsmethoden. Die Fachleute diskutieren dabei über den Einsatz von RADIUS bei der Anmeldung und die auf einer verbesserter 128-Bit Technologie mit ausgefeilteren Algorithmen basierende Verschlüsselungslösung WEP2. Im Gegenzug zu einer verbesserten Sicherheit bringen diese neuen Technologien aber erhebliche Geschwindigkeitsverluste in der drahtlosen Datenübertragung. Abhilfe soll hier der noch in diesem Jahr erscheinende Standard 802.11a bringen, der aller Voraussicht nach nicht mit dem Vorgänger 802.11b kompatibel sein wird. Die neue Technik soll dann Datenraten bis zu 54 Bit/s ermöglich. Bei dieser gesteigerten Bandbreite sehen die Experten kleine Einbusen im Performancebereich zur Gunsten der Sicherheit als ein vertretbares Übel an. mh

Info: IEEE Organisation Internet: www.ieee.org

0 Kommentare zu diesem Artikel
886190