1031029

Neue Lithium-Ionen-Batterie soll bis zu 20 Jahre lang halten

08.02.2010 | 11:25 Uhr |

Das Prinzip klingt ganz einfach: Dank einer neuen Technologie werden die Batterien sich viel langsamer auflösen. Akkus halten damit bis zu 10.000 Ladezyklen durch.

Newertech AL15 Powerbook-Akku
Vergrößern Newertech AL15 Powerbook-Akku

Eamex, eine Forschungsfirma aus Japan, behauptet eine Methode entwickelt zu haben, um das Durchschnittsalter eines Lithium-Ionen-Akkus zu verlängern. Dank der neuen Technologie sollen die Akkus mehr als 10.000 Ladezyklen in 20 Jahren durchhalten. Grundlage dieser dramatischen Verbesserung bildet eine neue Technologie zum Stabilisieren der Batterie-Elektroden, die das Zersetzen der Zinnhülle verlangsamt. Dadurch löst sich eine Batterie viel langsamer auf und soll bis zu zehnmal länger halten als gegenwärtige Akkus.

Lithium-Ionen-Akkus finden fast überall in Consumer-Elektronik-Geräten Einsatz, weil sie ihre Kapazität im Ruhezustand gut erhalten und im Vergleich zu ihrem Gewicht eine Menge Energie liefern.

Die Entwicklung von Eamex war ursprünglich vor allem für großen Energiebedarf ausgelegt, wie zum Beispiel für Batterien in elektrischen Autos. Letztendlich ist es aber nur eine Frage der Zeit, dass sich eine solch radikale Verbesserung auch für kleine Geräte wie MP3-Player und Handys durchsetzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1031029