1026613

Apple-Aktie erreicht neues Rekordhoch

22.10.2009 | 07:47 Uhr |

Krise, welche Krise? Allenfalls an der Börse spürte Apple Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise. Das im Dezember 2007 bei 200 US-Dollar notierte Papier fiel zeitweise deutlich unter 100 US-Dollar zurück. Schnee von gestern.

Aufmacher Apple Bilanz
Vergrößern Aufmacher Apple Bilanz

Die Apple-Aktie ist zwei Tage nach Bekanntgabe der Apple-Bilanz für das vierte Quartal 2008/2009 auf ein neues Allzeithoch geklettert. Der gestrige Schlusskurs von 204,92 US-Dollar lag dabei um 6,16 US-Dollar oder 3,1 Prozent über dem Wert des Vortages. In einem Jahr hat die Apple-Aktie damit um 124 Prozent zugelegt und in den letzten fünf Jahren ihren Wert mehr als verachtfacht.

Als die Apple-Aktie zuletzt zum Jahreswechsel 2007/2008 über 200 US-Dollar notiert war, zogen in erster Linie Gewinnmitnahmen den Kurs wieder nach unten. Mit Verschärfung der Finankrise im September 2008 ging der Kurs im Börsengleichklang auf Talfahrt - trotz der guten Ergebnisse, die Apple Quartal für Quartal bilanzierte. Die Talsohle erreichte AAPL am 20. Januar 2009 bei 78,20 US-Dollar, seit März (83,11 US-Dollar am 9.3.09) geht es für Apples Aktie wieder steil bergauf. Und das Ende der Fahnenstange ist nicht erreicht, meinte etwa der Experte Jim Cramer in der CNBC-Fernsehsendung Mad Money. Das Kursziel für AAPL stehe bei 300 US-Dollar , selbst 350 US-Dollar seien für das Papier möglich. Wer heute in Apple-Aktien investiert, könne also mit einer Wertsteigerung seines Portfolios rechnen. Wer vor fünf Jahren investiert hat, könne ruhig noch etwas mit der Gewinnmitnahme warten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1026613