1862132

Aktienrückkauf: Icahn spricht erneut mit Cook

12.11.2013 | 07:13 Uhr |

Der Investor Carl Icahn erhöht anscheinend den Druck auf Tim Cook. Noch ist aber von einvernehmlichen Gesprächen die Rede.

Der Investor Carl Icahn hat sich laut eines Berichts des Fernsehsenders CNBC erneut mit Apple-CEO Tim Cook getroffen, um eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms zu erörtern. Es seien "gute Gespräche" gewesen, heißt es in dem Bericht, Cook und Icahn seien beide der Ansicht, die Apple-Aktie sei unterbewertet. Ichan fordert seit August, Apple solle bis zu 150 Milliarden US-Dollar ausgeben, um Aktien zurück zu kaufen und damit den Wert der auf dem Markt verbleibenden Anteile zu steigern. Icahn hält rund 4,7 Millionen Apple-Aktien, im August hatte er bekannt gegeben, langfristig in den Mac-Hersteller zu investieren. Icahn prognostiziert einen Kurs von 700 US-Dollar, wenn Apple seinen Vorschlägen folgt. Derzeit ist die Aktie rund 520 US-Dollar wert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1862132