984599

Aktionärsversammlung von Apple am 4. März

24.01.2008 | 13:14 Uhr |

Apple wird seine Aktionärsversammlung am 4. März 2008 abhalten. Das hat das Unternehmen offiziell mitgeteilt. Die Manager haben im Vorjahr indes ordentlich verdient.

Die Aktionärsversammlung wird um 10 Uhr Ortszeit am Hauptsitz im kalifornischen Cupertino stattfinden. Die Aktionäre werden den Aufsichtsrat wählen und dürften die Wirtschaftsprüfung für das Finanzjahr 2008 der Firma KPMG offiziell übertragen.

Es gibt zwei Anträge der Anteilseigner, die sich mit der Rückdatierung von Aktienoptionen sowie der möglichen Einrichtung eines Umweltschutz-Komitees beschäftigen. Gegen ein solches Komitee hat sich die Unternehmensführung bereits ausgesprochen. Apple verfolge umweltfreundliche Herstellungsverfahren, eine eigene Abteilung würde jedoch Entscheidungsprozesse nur verlangsamen.

Im vergangenen Jahr haben die Apple-Manager deutlich vom Unternehmenserfolg profitiert. Die Führungskräfte haben rund 500.000 bis 700.000 US-Dollar Jahresgehalt erhalten, berichtet Macnn. Hinzu kommen Aktienoptionen in gleicher Höhe.

Steve Jobs, der ein offizielles Jahresgehalt von einem Dollar bezieht, konnte sich über die Kurssteigerungen seiner 5,5 Millionen Apple-Aktien freuen. 5 Millionen davon erhielt er als Gratifikation von Apple im Jahr 2003. Im Vorjahr erhielt Jobs keine zusätzliche Zahlung, das „Compensation Committee“ wird jedoch wahrscheinlich einen Bonus zahlen.

Die Top-Führungskräfte Timothy Cook (COO), Peter Oppenheimer (CFO) und Ronald Johnson (VP Retail) sollen insgesamt Boni in geschätzter Höhe von 5,3 bis 8,3 Millionen US-Dollar erhalten haben. Insgesamt habe Apple an seine Manager Leistungen in Höhe von 26,6 Millionen US-Dollar gezahlt, so Macnn.

0 Kommentare zu diesem Artikel
984599