1635691

OS X 10.8.2 Supplemental Update behebt Schlüsselbund-Fehler

20.11.2012 | 16:58 Uhr |

Apple hat am Freitag die neueste Version des Betriebssystems OS X Mountain Lion 10.8.2 für die neueren Macs 2012 wieder herausgenommen. Die älteren Macs aus dem Jahr 2011 sind davor nicht betroffen.

Update: Besitzer von Macs des Baujahres 2012 bekommen ab sofort von der Softwareaktualisierung das OS X Mountain Lion 10.8.2 Supplemental Update 2.0 angeboten, das Probleme mit dem Schlüsselbund beheben soll

Apple hatte am Freitag kurzfristig zwei Software-Updates aus dem Mac App Store herausgenommen. Dabei handelt es sich um OS X 10.8.2 für die neu vorgestellten Mac Mini, Macbook Pro Retina 13 Zoll und iMac 2012. Das Firmware-Update für die neuen Macbooks Air und Macbooks Pro (Mitte 2012) ist auch kurzfristig aus dem Mac App Store verschwunden. Als Grund für diese Löschung nennt Apple Probleme mit dem Schlüsselbund, die nach dem Update auftreten.

Die zurückgezogene Updates von OS X 10.8.2
Vergrößern Die zurückgezogene Updates von OS X 10.8.2

Nicht nur das Schlüsselbund-Programm macht Probleme mit der neuesten Version von OS X 10.8.2. So berichten Nutzer in den Diskussionsforen auf Apples Support-Seiten über wiederkehrende Probleme bei der Spotlight-Indizierung . Dazu stürzen diverse Programme regelmäßig ab .

Apple hat die neueste Version OS X 10.8.2 am 20. September fast zeitgleich mit iOS 6 zum Download freigegeben. Kurz danach kam das Delta-Update mit Berichtigungen bei Kindersicherung, Darstellung der japanischen Zeichen in Mails und anderen kleineren Fehler-Korrekturen.

Bei dem Update 2.0 für Macbook Air und Macbook Pro handelt es sich um ein Firmware-Update, das die Grafikleistung der neuen Notebooks von Apple verbessern sollte.

Der Grund dafür, dass Apple mit eigenen Aktualisierungen und deren Verfügbarkeit so selektiv vorgeht, sind unterschiedliche Versionsnummern (Builds) bei den Updates für die neueren Macs und die Rechner beispielsweise aus dem Jahr 2011. Die zurückgezogene Version hat Apple erst am 25. Oktober gebracht. Die Nutzer der neuen Macbooks und Mac Minis sollen sich am besten bis zum nächsten Update gedulden. Nachteil dabei: Der Download der neueren Versionen von iPhoto und Aperture ist nicht mehr möglich, da die Programme OS X 10.8.2 verlangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1635691