1889281

Akvis: Software-Bundle zur Foto-Restaurierung

23.01.2014 | 07:56 Uhr |

Die Softwareschmiede Akvis veröffentlicht eine Aktualisierung zur Foto-Restaurierung im Paket, das drei Programme enthält: Retoucher 6.5, Multibrush 7.5 und Coloriage 9.5. Die neue Version bietet unter anderem eine Teilen-Funktion.

Die Softwareschmiede Akvis veröffentlicht eine Aktualisierung  zur Foto-Restaurierung im Paket, das drei Programme enthält: Retoucher 6.5, Multibrush 7.5 und Coloriage 9.5. Die neue Version bietet unter anderem eine Teilen-Funktion.

Akvis Retoucher ist eine Software zur Fotorestaurierung. Das Programm entfernt laut Entwickler Kratzer, Staub, Flecke und sonstige Defekte, die auf beschädigten Fotos auftreten und rekonstruiert fehlende Teile eines digitalen Bildes, indem die angrenzenden Bereiche zur Wiederherstellung herangezogen werden. Darüber hinaus erlaubt es die Software, unerwünschte Objekte aus den Bildern zu entfernen.
Mit Multibrush soll es einfach sein, Fotos zu retuschieren und Porträte zu verbessern. Mithilfe einer Sammlung von Heil-, Klon- und Malpinseln zur Fotoretusche und Porträtverbesserung kann die Software demnach Porträts verbessern, Bildfehler retuschieren, unerwünschte Objekte aus digitalen Bildern entfernen und einem Foto ”komische Details"  hinzufügen. Das Programm bietet Standard- und Kunstwerkzeuge.

Akvis Coloriage schließlich bringt dem Anbieter zufolge Farbe in alte Schwarz-Weiß-Fotos und soll auch hilfreich sein, um Farben auf einem Bild zu ersetzen oder eine selektive Entsättigung durchzuführen. Die Software erzeugt Einfärbungen, die laut Akis realistisch wirken. Eine Farbbibliothek mit Farbmustern für Haut, Himmel, Grün und anderem will bei der Wahl realistischer Farben behilflich sein.
Als Neuerungen aller genannten Programme gibt der Entwickler bekannt, dass insbesondere eine Teilen-Funktion hinzugefügt wurde, so dass sich die Bilder direkt aus der Software heraus auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr und Google+ veröffentlichen lassen. Außerdem habe man die Bearbeitung von RAW-Dateien verbessert und die Liste der unterstützten Digitalkameras erweitert. Hinzu kommt eine Verbesserung des Installationsprozesses unter Windows sowie Fehlerbereinigungen.
Vorausgesetzt wird mindestens Windows XP respektive Mac-OS X 10.4. Für Lizenzinhaber sind die Updates kostenlos. Ansonsten gibt es die drei Programme zusammen als Bundle je nach Lizenzversion beginnend mit 97 Euro sowohl als Plugin für Photoshop als auch als Standalone (Einzelprogramm). Der Paketpreis soll einem Nachlass von 40 Prozent gegenüber dem regulären Listenpreis entsprechen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1889281