1005592

Alle Codeweavers-Produkte kostenlos

27.10.2008 | 16:45 Uhr |

Am Dienstag wird der Softwareanbieter Codeweavers alle seine Produkte kostenlos anbieten. Der Hintergrund: Eine verlorene Wette des Firmenchefs.

Am Dienstag gibt es die Virtualisierungs- Produkte des Anbieters , wie "Crossover Games", als kostenlosen Download. Mit einer Promotionaktion löst der Chef des Unternehmens, Jeremy White, deshalb ein Versprechen ein. Er hatte im Juli fünf plakative Forderungen an den scheidenden US-Präsidenten George W. Bush gestellt. So solle der Präsident den Benzinpreis senken, die Börsen wieder in Schwung bringen und neue Jobs schaffen. Als "Motivation" versprach der CEO in der PR-Aktion, dass er als "Gegenleistung" Software verschenkt.

Eine der Forderungen ist eingetreten: Der Benzinpreis sank Mitte Oktober auf den geforderten Durchschnitt von 2,79 Dollar pro Gallone. Jetzt löst der Unternehmer sein Versprechen ein: Am Dienstag, dem 28. wird Codeweavers seine Emulationssoftware gratis verteilen. White nimmt die Aktion mit Galgenhumor: "Wer hätte gedacht, dass unsere Aktion solch einen Einfluss auf auf dieses Land haben könnte? Wer hat allerdings erwartet, dass unsere Wirtschaft implodiert, dies die Ölnachfrage in einen Abgrund reißt und somit die Benzinpreise fallen lässt? Wir haben das zu verantworten, deshalb gibt es freie Software für alle."

Wer die Software des Anbieters laden will, der kann sich auf der Webseite einen Code ausstellen lassen. Die kostenfreien Programme sind laut Anbieter inklusive regulärem Support. Codeweavers nutzt die freie Umgebung Wine, um Linux- und Windowsprogramme unter OS X lauffähig zu machen. Zudem hat das Unternehmen einen auffälligen Hang zu spektakulären PR-Aktionen.

Info: Codeweavers

Nachtrag : Die Aktion hat begonnen, auf dieser Seite kann man seine Seriennummer beantragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1005592