1838830

Allianz errechnet durch GTA-5-Charaktere verursachten Schaden

10.10.2013 | 20:06 Uhr |

Die Schadenabteilung der Allianz-Versicherung hat ermittelt, wie teuer der Schaden, den Trevor, Michael und Franklin anrichten, die Versicherung zu stehen kommen würde.

Die Allianz hat berechnet, wie viel Schaden die drei Hauptcharaktere Michael, Trevor und Franklin aus dem Action-Hit "GTA 5" in knapp 1 1/2 Stunden Spielzeit anrichten können. Das Ergebnis: 9.577.280 Euro müssten die Versicherungen für die Schneise der Verwüstung zahlen, die das Trio hinter sich zurücklässt. Im Einzelnen wären das ein versenkter Wohnwagen in schlechtem Zustand (Bergungskosten und Totalschaden summieren sich auf 4.000 Euro) und eine abgefackelte Ranch (Schaden: 320.000 Euro) inklusive zerstörte Einzäunung (Schaden: 17.250 Euro).

Auf der Flucht bekommt ein Aston Martin DB5 mehr als nur ein paar Kratzer ab: Rahmen verzogen, Stoßfänger beschädigt, Auspuffanlage gestaucht, Achsteile beaufschlagt, Bremsleitungen geknickt, vier Reifen und Felgen beschädigt. Die Reparatur soll 60.000 Euro kosten. Ein weiteres Auto, das mit einem Audi R8 V8 vergleichbar ist (GTA 5 verzichtet auf Markennamen im Spiel, bedient sich aber offensichtlich bei realen Vorbildern), wird am Kotflügel, der Motorhaube und einer Felge beschädigt. Die Reparatur soll 3.000 Euro kosten. Zwei weitere ramponierte Fluchtautos kommen zusammen auf einen Schaden von 8.500 Euro.

Schließlich greift das Trio auf ein Kleinflugzeug als Fluchtmittel zurück. Lack- und Strukturschäden circa einen Meter hinter der Pilotenkanzel gehen schnell ins Geld: 80.000 Euro Schaden. Doch gegen die zwei Züge, die unter Einwirkung der drei zusammenprallen, ist das Kleingeld. Der Schaden beziffert sich auf 1,5 Millionen Euro plus 6 Millionen für die auf 300 Meter zerstörte Gleisanlage. Gegen Ende der Spielzeit wird dann noch ein Helikopter von einem Kampfjet abgeschossen - die Trümmer fallen in ein Wohngebiet. Minimaler Schaden: 1.584.530 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1838830