926048

Allianz für LCD-Fernseher

01.09.2004 | 11:44 Uhr |

Die japanischen Hardware-Hersteller Toshiba, Matsushita und Hitachi wollen für die Produktion von LCD-Fernseher ein gemeinsames Unternehmen gründen.

Der Name steht zwar noch nicht fest, aber dafür schon der Start: Bereits im nächsten Jahr soll die Joint-Venture-Gesellschaft in einer neuen knapp 826 Millionen Euro teueren Fertigungsanlage ihre Arbeit aufnehmen, erklärten die drei Unternehmen in Tokio.

Bis 2008 will das Konsortium einen jährlichen Ausstoß von 2,5 Millionen LCD-TVs mit 32 Zoll Bildschirmdiagonale schaffen. Das entspricht ungefähr der bisherigen weltweiten Nachfrage nach Panel-Fernsehgeräten. Für das kommende Jahr gehen die Marktbeobachter der eigentlich konkurrierenden Hersteller von einem rasanten Anstieg aus, weshalb man sich für diesen Wachstumsmarkt mit einer Allianz rüste.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926048