886828

Alternativen zu Microsoft Office

15.08.2001 | 00:00 Uhr |

Quasistandard Hin oder Her, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Folienpräsentation geht auch ohne Microsoft. Für 50 US-Dollar im Jahr lässt sich Office-Software von Thinkfree mieten.

Nachdem Sun offensichtlich die Lust an der Weiterentwicklung von Star Office für den Mac verloren hat, springt die amerikanische Firma Thinkfree in die Bresche und will Office-Programme wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Folienpräsentation über Internet anbieten. Thinkfree Office kostet rund 50 Dollar pro Jahr und umfasst die drei Module Write, Calc und Show, die komplett in der Programmiersprache Java geschrieben wurden. Dadurch ist es laut Thinkfree möglich, die Software sowohl unter Mac-OS 8.6 oder höher als auch unter Mac-OS X zu nutzen. Derzeit arbeite man an einer Vorabversion für Mac-OS X, spätestens Anfang September 2001 soll die Version über Internet erhältlich sein. Write ist die Textverarbeitung, deren Dateien mit Microsoft Word kompatibel sind, einem Datentausch mit Windows-Nutzern steht laut Thinkfree nichts im Wege. Der Export als HTML-Datei soll deutlich bessere Resultate liefern als die vergleichbare Funktion in Word. Calc ist eine Tabellenkalkulation, deren Dateien mit Excel weiterverarbeitet werden können, während Show die Präsentation der Daten übernimmt - ähnlich wie Microsoft Powerpoint. Damit die Speicherung der Daten über Internet rasch und zuverlässig klappt beziehungsweise andere auf die Dokumente zugreifen können, liefert Thinkfree das Zusatzprogramm Webtop. Nach Herstellerangaben lassen sich damit die Dateien auf dem "Cyberdrive" besser verwalten, einer 20 MB großen Speichermöglichkeit auf den Servern von Thinkfree, die ähnlich funktioniert wie :iDisk von Apple . Die Basisversion mit 20 MB Speicherkapazität ist im Jahrespreis von Thinkfree Office enthalten. Die Subskription sowie weitere Infos über Thinkfree finden sich auf den Internet-Seiten www.thinkfree.com. wm

0 Kommentare zu diesem Artikel
886828