1601975

Aluminium-Rahmen verschärft Lieferengpässe für iPhone 5

11.10.2012 | 10:17 Uhr |

Die Wahl von Aluminium als Rahmenmaterial für das iPhone 5 bringt Apple in die Klemme, berichtet Bloomberg.

Die Berichte über verkratzte iPhones hätten führende Manager des Konzerns dazu veranlasst, Ende September beim Fertiger Foxconn vorstellig zu werden und strengere Qualitätskontrollen zu fordern, will eine mit der Materie eng vertraute Quelle wissen. Strengere Richtlinien hätten nun die Produktion gehemmt und ganze Fabriken teilweise lahm gelegt. Apple hat am ersten Wochenende fünf Millionen iPhones verkauft, es hätten mehr sein können, wenn die Produktion nachgekommen wäre, räumte der iPhone-Hersteller selbst ein. Den Bloomberg-Bericht wollte Apple jedoch nicht kommentieren. Ein Sprecher von Foxconn dementierte lediglich, dass Fabriken still standen und wollte weiter keine Stellung nehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1601975