962692

Amazon nimmt keine Vorbestellungen für iPhone mehr an

17.01.2007 | 07:43 Uhr |

Bereits Ende letzter Woche machte Amazon.de es möglich, Apples iPhone in Deutschland vorzubestellen - obwohl das Handy erst im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen soll.

Als Preis nannte Amazon 899 Euro für die 4-Gigabyte- und 999 Euro für die 8-Gigabyte-Variante. Der Preis könne jedoch noch sinken. Prompt landete das Handy, das es noch gar nicht gibt, in Amazons Bestseller-Liste. Jetzt ist die Vorbestellung aber nicht mehr möglich : Amazon nennt keinen Preis mehr, sondern bietet nur die Möglichkeit, sich über das Erscheinen des Handys per E-Mail benachrichtigen zu lassen. Spiegel Online spekuliert prompt, ob Amazon sich wohl Sorgen macht, dass das iPhone letztendlich nicht niedriger, sondern höher ausfallen könnte. Eine Amazon.de-Sprecherin erklärte der Nachrichtenseite, es habe sich bei der Möglichkeit der Vorbestellung einfach um eine kurzfristige Aktion gehandelt. Denkbar ist aber wohl auch, dass Apple seine Finger im Spiel hatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
962692