iTunes-Alternative

Amazon optimiert MP3-Store für iOS

18.01.2013 | 09:10 Uhr | Peter Müller

Amazon will mit seinem Vertrieb für digitale Musik Apples iTunes Store weiter unter Druck setzen. Der jüngste Zug ist die Optimierung des Angebotes für iOS.

Amazon bietet für diesen eine spezielle Website an, so umgeht der Händler die 30-Prozent-Gebühr, die für Einkäufe über eine native App an Apple gehen würden. Das Design von www.amazon.com/mp3 erinnert in seiner schwarz-orangenen Anmutung ein wenig an das Design von Apples Musik-App. Per Touch- und Wischbewegungen navigiert sich der Kunde durch Karussells von Songs und Alben, wie es etwa auch im iTunes Store der Fall ist. Die 30-sekündige Hörprobe – der iTunes Store bietet für die meisten Songs die dreifache Zeit an – läuft im Hintergrund, während des Probehörens kann man also weiter browsen, solange man keine neue Seite lädt. Einkäufe lädt der MP3-Store nicht direkt auf das Gerät, sondern in den Cloud-Player, für den es eine iOS-App gibt und der alternativ auch über eine Website erreichbar ist. Wie das Pendant von Apple bietet auch Amazons MP3-Store eine Auto-Complete-Funktion in seinen Suchfelder, persönliche Empfehlungen und Bestenlisten, es fehlt jedoch die Möglichkeit, ein komplettes Album vorzuhören.

1668594