878896

Amelio schreibt Apple-Mitarbeitern

11.07.1997 | 00:00 Uhr |

Apple hat heute meinen sofortigen Rücktritt als Chairman und Chief Executive Officer der Firma Apple bekanntgegeben. Ich bleibe bis zum 27.September 1997 Angestellter, aber nicht Vorsitzender, um einen weichen Übergang sicherzustellen.
Ich kam am 2. Februar 1996 zu Apple; vorher hatte ich eine erfolgreiche Zeit als Chairman, President und Chief Executive Officer bei National SemiconductorCorp. Ich entschied mich fur Apple, da dem Vorstand zunehmend klar wurde, das das Unternehmen vor einer ernsthaften Krise stand und das Uberleben als eigenstandige Firma fraglich wurde. Jemand muste versuchen, Apple wieder auf die Beine zu bringen.
Wie wir herausfanden, stand Apple tatsachlich vor funf Krisen:
1) Geld- und Liquiditatsmangel
2) Produkte zweifelhafter Qualitat
3) ohne zukunftsweisende Betriebssystemstrategie
4) einer Firmenkultur mit wenig Zuverlassigkeit und Disziplin
5) Zersplitterung der vorhandenen Krafte - dem Versuch zu viel und mit zu vielen Ansatzen zu tun. Diese Zustande hielten an - trotz einer Zahl extrem begabter Mitarbeiter. Einen grosen Teil meiner Zeit bei Apple habe ich diesen und anderen Anliegen gewidmet.
Ich bin sehr zuversichtlich, das die getroffenen Entscheidungen richtig waren.Heute sind diese Probleme entweder gang gelost oder kurz vor der Losung. Applehat heute die starkste Produktpalette in der Firmengeschichte. Wir haben heuteein aufregendes Betriebssystem und stehen unmittelbar vor der Auslieferung vonMac-OS 8, das sehr wohlwollende Kritiken im Vorabtest erhalten hat. Rhapsody, unser richtungsweisendes Betriebssystem, wird in Kurze soweit gereift sein undwird dann einen neuen Architekturstandard setzen. Wir haben heute das starksteManagement der jungeren Vergangenheit. Und wir verfugen uber eine Kostenstruktur, die mit dem erreichbaren Umsatz in Einklang steht.
Es war auserordentlich schwierig, doch in den zuruckliegenden 17 Monaten habenwir vieles fertiggestellt, was sich erst in den kommenden Monaten ode Quartalen zeigen wird. Apples nachster Schritt - und Herausforderung - ist es,auf diesem Weg weiterzugehen, den wir vorgegeben haben, und die Verkaufszahlenwieder zu erhohen. Ich bin zuversichtlich, das die Verantwortlichen diese Aufgabe bewaltigen konnen. Fur mich selbst freue ich mich wieder darauf, mehr Zeit mit meiner Familie verbringen zu konnen.
Meine Zeit bei Apple war aufregend und befriedigend. Wir haben grose Fortschritte gemacht. Es ist jetzt an der Zeit, zu erkennen, welchen Wert diese Arbeit fur alle Anteilseigner hat. Danke fur die kontinuierliche Unterstutzung... so verloren die Aufgaben viel von Ihrem Schrecken. Ich uberlasse Apple ganz Ihrer treuen Handen. Ich werde Sie von ausen anfeuern!
Hochachtungsvoll
Gil

0 Kommentare zu diesem Artikel
878896