955262

Amerikanische Verbraucher wollen neue Fernseher, nicht neue iPods

11.09.2006 | 16:00 Uhr |

Die Begeisterung für den iPod sinkt - zum ersten Mal seit seinem Erscheinen.

Apple-Einladung zu Special Event am 12.9.2006: Showtime
Vergrößern Apple-Einladung zu Special Event am 12.9.2006: Showtime

Das amerikanische Marktforschungsinstut Zandl Group befragt Konsumenten nach deren Vorlieben und will Trends am Markt voraussagen: Während die 25- bis 30-Jährigen vor einem Jahr noch auf das neueste iPod-Modell warteten, wollen sie inzwischen lieber HDTV-Fernseher. Sie seien "Gadget-müde". Morgen Abend wird sich herausstellen, ob Steve Jobs das auch so sieht und wie er auf veränderte Trends einzugehen gedenkt.

Mit wachsender Verbreitung des iPod - sein Marktanteil liegt in den USA bei über 70 Prozent - geraten auch seine Unzulänglichkeiten mehr und mehr ins Blicklicht der Verbraucher. Ein zentraler Kritikpunkt der im Rahmen der Zandl-Studie befragten 3000 Amerikaner sei, dass sich die Batterie nicht austauschen lasse. Andere Anwender bemängelten vermehrt den Kopierschutz und Apples Preispolitik im iTunes Music Store. BusinessNews online schreibt , noch alarmierender sei ihre Aussage, es seien bereits zu viele weiße Ohrstöpsel in Umlauf: "Wenn vitale Senioren mit weißen Stöpseln im Ohr die Straßen herunter tänzeln, wendet sich die auf die Coolness bedachte Zielgruppe mit Grausen ab." Apple müsse sich auf "die Suche nach der verlorenen Coolness" machen. Die allgemeine Technikmüdigkeit, unter der auch der iPod leidet, muss allerdings nicht von Dauer sein, glaubt man Zandls Interpretationen. Unter den richtigen Voraussetzungen könne man Verbraucher durchaus für neue Technik begeistern. Allerdings wollten die Leute keine Upgrades mehr sehen, sondern neue Erfindungen. Die Technik müsse zudem so einfach wie möglich funktionieren, denn der Käufer tendiere zum Weg des geringsten Widerstandes. Deshalb zögen sie digitale Videorekorder und große Fernseher bislang noch dem Medien-Center vor. Morgen Abend ist bei Apple "Showtime" - der Hersteller hat Journalisten zu Events in San Francisco und London eingeladen. Gerüchten zufolge wird Apple einen neuen iPod vorstellen und Spielfilme zum Download im iTMS anbieten, Steve Jobs soll aber auch noch die eine oder andere Neuigkeit aus dem Hut zaubern. In Cupertino dürften die neuen Vorlieben der Zielgruppe längst bekannt sein. Wird es Apple mit einer neuen Generation gelingen, den iPod wieder zum Kultobjekt des Weihnachtsgeschäfts zu machen? Oder hat der Hersteller bereits den nächsten großen Coup vorbereitet, der den iPod unter dem amerikanischen Weihnachtsbaum ablösen soll? Macwelt wird ab 19.00 Uhr unserer Zeit von den Ereignissen berichten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955262