925293

Analoger Internetzugang mit fester IP

11.08.2004 | 11:11 Uhr |

Das interne Firmennetz dem Außendienst zur Verfügung zu stellen, ist eine heikle Angelegenheit, denn durch die dynamische Vergabe von IP-Adressen kann normalerweise über diesen Weg keine Sperre eingebaut werden.

Der deutsche Internetprovider CMO bietet dafür einen analogen Zugang mit fester IP-Adresse. Dadurch kann der unbefugte Zugriff auf das Firmennetz durch Kennwort- und gleichzeitig IP-Sperren verhindert werden. Die Einwahl erfolgt mit einer kostenlosen 0800-Nummer, so dass nur Online-, aber keine Telefonkosten entstehen. Dies ist in Hotelzimmern vom Vorteil, da die üblichen Zugangsnummern großer Onlineanbieter meistens gesperrt sind bzw. das Hotel sehr hohe Telefongebühren verlangt.

Darüber hinaus steht den Anwendern auch eine lokale Rufnummer zur Verfügung, um beispielsweise mit dem Laptop via Handy online zu gehen oder die Vorteile des alten XXL-Tarifs zu nutzen.

Die Grundgebühr für den analogen Internetzugang mit fester IP liegt bei 3,90 Euro. Die Onlinekosten bei der Einwahl über die 0800er-Nummer betragen in der Hauptzeit 1,74 und in der Nebenzeit 1,5 Cent pro Minute. Wählt man sich über die lokale Rufnummer ein, entfallen die Online-Kosten, dafür muss der Nutzer die tatsächlich anfallenden Telefonkosten tragen.

Tarif-Info

0 Kommentare zu diesem Artikel
925293