1021781

Mac-Verkäufe steigen stark an

21.07.2009 | 10:19 Uhr |

Apples tseht vor der Meldung eines weiteren Rekordquartals, meint der Analyst Gene Munster.

Apple werde voraussichtlich 2,6 Millionen verkaufte Macs im Juni-Quartal melden, schreibt der Piper-Jaffray Analyst Gene Munster in einer Notiz an Investoren. Munster beruft sich dabei auf zahlen der Marktforscher der NPD Group, die einen starken Anstieg insbesondere von Notebookverkäufen gemessen haben wollen. In den USA, in denen Apple rund 40 Prozent seiner Verkäufe tätigt, seien die Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent angestiegen. Als Grund für den Boom macht Munster die gefallenen Preise für Macbooks, Macbooks Pro und Macbooks Air aus. Sollten sich Munsters jüngste Prognosen als wahr erweisen, würde Apple mit seinem Mac-Verkaufzahlen im Juni-Quartal die Erwartungen der Wall Street von 2,45 Millionen Stück bei weitem übertreffen und das beste Ergebnis in einem dritten Quartal bilanzieren. Im Vorjahr hatte Apple mit 2,496 Millionen verkauften Macs den bisher gültigen Rekord aufgestellt.

Apple veröffentlicht die Bilanz für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres heute Abend nach Börsenschluss in New York, anschließend stellt sich der Mac-Hersteller in einer Telefonkonferenz den Fragen von Journalisten und Analysten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1021781