952643

Playlists erstellen mit Bea Tunes 2.0.1

02.03.2009 | 12:16 Uhr |

Sortiert Musik nach Klang und BPM.

BeaTunes kann iTunes-Songs analysieren und selbständig Playlists erstellen. Stück für Stück überprüft das Freeware-Programm dazu Musiktitel, bestimmt BPM (Beats pro Minute) und weist jedem Titel eine Farbe zu. Letztere steht für eine Ähnlichkeit mit anderen Titeln in der Bibliothek und eignet sich gut für die schnelle Erstellung einer Abspielliste. Pro Lied dauert diese Analyse etwa zehn Sekunden. Sammelt man Musik für eine Party, kann man mit diesen Informationen recht bequem zueinander passende Titel auswählen. Zusätzlich holt sich das deutschsprachige Tool von Amazon Informationen über den Titel. Möglicherweise fehlerhafte Zuordnungen zu einer Musikrichtung und Schreibfehler überprüft das Tool ebenfalls. Eine in BeaTunes angelegte Abspielliste wird automatisch von iTunes übernommen. Version 2.0 wurde umfassend verbessert und kann gegenüber der Vorversion etwa besser mit großen Bibliotheken umgehen und unterstützt mehrere iTunes-Sammlungen. Neue Prüfungen, ein alternativer BPM-Algorithmus und eine neue Oberfläche gehören zu den Verbesserungen. Auch eine Windowsversion ist verfügbar.

Systemanforderungen ab Mac-OS X 10.4 Hersteller Tagtraum Preis US$ 31

Downloadgröße:

20 MB

Download:

beaTunes

0 Kommentare zu diesem Artikel
952643