989658

Analyst: Apple für Rezession gerüstet

27.03.2008 | 14:12 Uhr |

Die US-Wirtschaft richtet sich auf eine Rezession an, unter der vor allem Anbieter von Konsumgütern zu leiden haben.

Vom Abschwung werde Apple jedoch weniger stark betroffen sein als die Konkurrenz im PC-Markt, meint der Analyst Paul Carton von Change Wave Research. Nur noch acht Prozent der US-Verbraucher würden angeben, in den nächsten 90 Tage sich ein Laptop anzuschaffen und sieben Prozent einen Desktop-Computer. Die Zahlen stünden damit auf dem niedrigsten Niveau der letzten zwölf Monate, Apple verliert laut Carton jedoch weniger an Attraktivität. Unter den verbliebenen Käufern wollten 28 Prozent ein Notebook und 31 Prozent einen Desktop von Apple erwerben, gegenüber der letzten Untersuchung vom Januar wichen die Zahlen nur minimal ab. Beispielsweise habe HP deutlich mehr Anteile unter den potentiellen Kunden verloren. Im Gegensatz zu HP stünde Dell vor noch größeren Problemen, da dessen Auslandsanteile am Geschäft deutlich niedriger seien. Außerhalb der USA wirke sich der Abschwung weniger stark aus, meint Carton. Apple stecke hingegen in einer starken Wachstumsphase und werde seinen Schwung beibehalten können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989658