949638

Analyst: Musikfirmen könnten Frankreich aufgeben

29.03.2006 | 12:30 Uhr |

Das vergangene Woche von der französischen Nationalversammlung verabschiedete Kopierschutzgesetz könnte weit reichende Folgen für die digitalen Musikangebote haben, warnt der Analyst Michael Gartenberg von Jupiter Research.

iTunes Music Store Frankreich
Vergrößern iTunes Music Store Frankreich

"Wenn wir darüber sprechen, dass kein DRM in Frankreich akzeptiert wird, dann wird keine digitale Musik mehr in Frankreich verkauft." Wollten Apple und andere Anbieter ihre DRM-Technologien den Wettbewerbern öffnen, hätte die Musikindustrie ein gewaltiges Wort mitzureden. "Die Plattenfirmen würden das nicht erlauben", fürchtet Gartenberg. Weniger pessimistisch gibt sich jedoch Ross Rubin von NPD Techworld, der nicht denkt, dass das neue Gesetz irgend einen Einfluss auf Piraterie habe. Wer sich illegal Musik kopieren wolle, wisse, wo er sie finde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
949638