1885469

Analyst: Wearables starten erst mit Apples iWatch durch

14.01.2014 | 10:30 Uhr |

Wearbale Devices waren letzte Woche zwar im Fokus der CES gestanden und können nun zurecht als eine "eigene, neue Produktkategorie" gelten, erklärt der Cantor-Fitzgerald-Analyt Brian White Anlegern.

Doch werden Wearables erst dann durchstarten, wenn Apple seine längst spekulierte iWatch herausbringe. Indizien, dass Apple an einem Produkt in der der Richtung arbeite, gebe es genügend. So hat Apple-CEO Tim Cook im letzten Jahr erklärt, der Wearables-Bereich sei "interessant zu erforschen", wobei er weniger Brillen wie Googles Glass spannend fände als am Handgelenk getragene Geräte und Sensoren wie die seit 2013 immer häufiger werdenden Fitnessarmbänder. Apple hält zudem in vielen Ländern das Recht am Markenbegriff iWatch. Erneut blickt laut Whites Prognose eine gesamte Branche auf Cupertino auf der Suche nach Inspiration...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1885469