966402

Analyst glaubt an Vorherrschaft Apples im digitalen Wohnzimmer

19.03.2007 | 07:52 Uhr |

Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster glaubt an eine Vorherrschaft Apples im digitalen Wohnzimmer dank Apple TV.

iTunes sieht Munster als "trojanisches Pferd", das Apple den Vorstoß ins Wohnzimmer ermögliche. Die Anzahl der iTunes-Nutzer liege mit schätzungsweise 110 Millionen rund zehn mal so hoch wie etwa die Verbreitung von Microsofts Windows Meda Center. Sollte einer von zehn iTunes-Nutzern im Jahr 2008 sich Apples Set-Top-Box zulegen und der iTunes Store seinen Musik-Marktanteil von 70 Prozent halten, könnte Apple TV einen neuen Markt mit 4,7 Milliarden Dollar Umsatz in dem Jahr eröffnen. Langfristig könne sich iTunes dann zum de-facto-Standard digitaler Filme im Wohnzimmer entwickeln.

Info: Apple Insider

0 Kommentare zu diesem Artikel
966402