986970

Analyst: iPhone soll für Lotus Notes und Microsoft Exchange optimiert werden

29.02.2008 | 11:08 Uhr |

Viele Geschäftsleute - besonders in den USA - haben es bereits, doch das iPhone lässt sich nur schlecht in professionellen Infrastrukturen einsetzen.

Eine bessere Unterstützung von Microsoft Exchange Server-Diensten und der Groupware Lotus Notes soll Teil der für den 6. März terminierten Apple-Ankündigung sein. Das jedenfalls hört Shaw Wu, Analyst bei American Technology Research (ATR), aus Industrie- und Entwicklerkreisen. Unklar bleibt bis dahin, ob Apple durch Eigenentwicklungen bessere Interoperabilität herstellt. Die italienische Mac-Seite SetteB.IT will gehört haben, dass Apple kommende Woche auf dem Special Event zunächst eine Beta-Version des iPhone-Software-Entwicklungskits vorschiebt und das finale SDK zur Entwicklerkonferenz WWDC im Sommer folgt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986970