944298

Analyst rechnet 2006 mit Gegenwind für Apple

09.11.2005 | 12:38 Uhr |

Der Goldmann-Sachs-Analyst David C. Bailey empfiehlt seinen Kunden zwar weiter hin die auf "in-line" eingestufte Apple-Aktie, fürchtet aber, dass der Mac-Hersteller im kommenden Jahr mit starkem Gegenwind zu rechnen hat.

iPod 5G - Video, weiß
Vergrößern iPod 5G - Video, weiß
© Apple

Nachdem die Kabelnetzbetreiber Viacom und General Electric angekündigt haben, selbst Videos von Fernsehsendungen unmittelbar nach deren Ausstrahlung zu Preise von 99 Cent zu verkaufen, bezweifelt Bailey, dass Apple seinen enormen Erfolg mit Musikdownloads auch im Videogeschäft wiederholen könne. Besonders der aggressive Preis und die Möglichkeit, Video-on-demand direkt auf dem Fernseher ohne den Umweg über den Computer und den iPod betrachten zu können, werde Apple Probleme bereiten. Die Aktie werde sich nach Baileys Ansicht noch bis Januar gut halten. Der hohe Kurs sei jedoch vor allem auf Apples enormen iPod-Erfolg, die Innovation des Unternehmens im Digital-Home-Entertainment und wachsende Marktanteile für den Mac zurückzuführen. In all diesen Geschäftsfeldern dürfte das Unternehmen in 2006 jedoch stärkerem Gegenwind ausgesetzt sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
944298