1921691

iWatch - Gerüchte über Herbst-Veröffentlichung

09.04.2014 | 11:30 Uhr |

Geht es um "Apples nächstes großes Ding", so redet alle Welt von der iWatch des Unternehmens. Es handelt sich um eine digitale Armbanduhr, die den Gerüchten zufolge ein Saphir-Display besitzen und mit Fitness-Tracker und biometrischen Sensoren ausgestattet sein soll.

Auch mit Healthbook soll die kommende iWatch von Apple funktionieren. Die Applikation soll voraussichtlich mit iOS 8 verfügbar sein und verschiedene Gesundheits-Daten und Informationen über die körperliche Verfassung sammeln.

Geht es um eine mögliche Veröffentlichung der iWatch, so gehen die Meinungen teilweise stark auseinander.Die taiwanesische Economic Daily News scheint sich allerdings sicher zu sein, dass die iWatch bereits im dritten Quartal 2014 auf der Matte stehen wird.

Sollte Apples Daten-Uhr tatsächlich schon so "früh" veröffentlicht werden, so ist eine mögliche Vorstellung während der kommenden Entwickler-Konferenz WWDC 2014 realistisch. Trotz aller Gerüchte bleibt uns allerdings nichts anderes übrig, als weiterhin abzuwarten und den Worten Apples zu lauschen, sobald das Unternehmen die digitale iWatch tatsächlich ankündigt und präsentiert.

Info: Macrumors

24.03. 2014: Analyst sieht Zeit für die iWatch ablaufen

Die Marktforscher bei Global Equities Research berichten, dass bei Apple der Druck zur Veröffentlichung eines neuen, innovativen Produktes steigt, berichtet CNBC . Die Analysten schätzen, dass die Firma nur noch ein Zeitfenster von zirka 60 Tagen hat, oder ihren Ruf als technologisch überlegener Hersteller verliert. Trip Chowdhry , ein Manager bei Global Equities Research erwartet, dass Apple mit seinen 130 Milliarden US-Dollar Bar-Reserven nicht etwa über Nacht verschwinden wird, aber für Produkterneuerungen danach keine leitende Rolle mehr spielen wird. Trotz der düsteren Prognose schätzt der Analyst gleichzeitig, dass die Apple-Aktie von derzeit rund 530 US-Dollar auf bis zu 800 US-Dollar ansteigen kann.

Als wahrscheinlichster Kandidat für das nächste neue Produkt von Apple gilt nach wie vor die iWatch . Während Chowdhry auf der einen Seite ziemlich dramatisch klingt, haben sich auf der anderen Seite aber bereits jede Menge Geräte im Wearable-Markt etabliert. Neben Favoriten wie den Fitness-Armbändern von Fitbit und Jawbone hat am letzten Dienstag auch Google angekündigt, dass seine Android Wear Smartwatch im Sommer kommen wird. Und Analysten, wie zum Beispiel auch Rob Cihra bei Evercore Partners , erwarten, dass Apple in diesem Markt unbedingt auch mithalten will.

Auch Chira sieht die Apple-Aktie als sicheren Hafen für Investoren und schätzt, dass der Preis auf 670 US-Dollar steigen wird. Cihra betont, dass potentielle Kunden erwarten, dass Apple auch in dem waerable Gadget- Marktsegment eine Vorreiter-Rolle spielen und den anderen Herstellern den Rang ablaufen wird. Carolina Milanesi, Analystin und CEO bei Kantar Worldpanel , sieht die WWDC 2014 als idealen Zeitpunkt zur Einführung einer iWatch. Dann könnte Apple noch rechtzeitig vor den Sommerferien die Massenproduktion ankurbeln. Cihra fügt hinzu, dass Apple bisher meist nicht als erste Firma in einen neuen Markt einstieg, aber, um erfolgreich zu sein, keinesfalls zu lange auf sich warten lassen darf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1921691