2035596

Analysten gehen von 69 Millionen verkauften iPhones im letzten Geschäftsquartal aus

08.01.2015 | 09:10 Uhr |

Am 27. Januar 2015 nennt Apple Umsatz und Gewinn im Weihnachtsquartal des letzten Jahres und vor allem auch, wie viele iPhones und andere Produkte das Unternehmen an den Mann bringen konnte.

Analysten der Bank UBS s chätzen, dass Apple im Zeitraum Oktober bis Dezember 2014 ganze 69,3 Millionen iPhones verkauft hat. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren es im gleichen Zeitraum nur 51 Millionen Stück. Die Steigerung in diesem Jahr würde daher mal eben 36 Prozent betragen, sofern die Analysten richtig liegen.

Der Analyst Steven Milunovic geht davon aus, dass sich das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus besonders in China einer großen Beliebtheit erfreuen. China könnte im letzten Geschäftsquartal von Apple mal eben 35 Prozent der gesamten iPhone-Verkäufe ausmachen. Im Jahr davor war China für 22 Prozent der Verkäufe der Apple-Smartphones zuständig.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2035596